Hochzeitsfotograf Graz – Gerald Janisch

Hochzeits-Erinnerungen professionell festhalten, ohne dein Budget zu sprengen!

Hallo, ich heiße Gerald Janisch und bin für dich unter meiner Marke “Linsentag” als professioneller Hochzeitsfotograf (Berufsfotograf) in Graz und Graz Umgebung tätig. Je nach Verfügbarkeit begleite ich deine Hochzeit in der gesamten Steiermark und gelegentlich auch in Kärnten.

Du suchst noch einen passenden Fotografen für deine Hochzeit?

Toll, dass du dich über mich informierst – Fotografen gibt es ja wirklich viele, daher freut es mich sehr, dass du dich hier über mich erkundigst. Hier habe ich die Antworten für deine wichtigsten Fragen zusammengestellt.

Kontaktiere mich, wenn du lieber direkt mit mir sprechen willst

Das biete ich dir an

Ich biete dir die fotografische Begleitung an deinem Hochzeitstag an. Diese „Hochzeitsreportage“ startet in der Regel bei den Vorbereitungen („Getting Ready“) von Braut und Bräutigam oder dem Eintreffen der Gäste.

Die Begleitung endet meist während des Abendprogrammes deines Hochzeitstages. Ich rechne dabei mit ca. 6 bis hin zu 12 Stunden Begleitung „auf Schritt und Tritt des Brautpaars“.

Festhalten werde ich für dich dabei natürliche Emotionen bei den Erlebnissen des Tages aber auch viele kleine Details und natürlich nehmen wir uns Zeit für die klassischen Familien- und Brautpaarportraits im gewünschten Umfang.

Das bekommst du

Du bekommst von mir alle Bilder, nach einer Vorselektion. Ich wähle aus, was dazu gehören soll, um deinen Tag bestmöglich zu dokumentieren, erspare dir aber Dubletten und ein schwer bewältigbares „zu viel an Bildern“.

Die Bilder bekommst du digital per online Galerie oder Datenträger in hoher Auflösung als JPG Datei. Je nach Umfang und Dauer der Feier können das schon 500-600 oder sogar noch mehr Bilder sein.

Du bekommst ausreichend Bilder, so viel ist sicher! Du darfst diese ausarbeiten, weitergeben, ein Album oder Fotobuch erstellen etc. alles kein Problem.

Sind die Bilder bearbeitet?

Selbstverständlich. Jedes Bild, das du bekommst, ist digital nachbearbeitet. Ich passe den Bildausschnitt, den Bildlook, die Farben, Kontrast, Schärfe, Rauschverhalten etc. an (die sogenannte „RAW Entwicklung“) bzw. korrigiere ich „Kleinigkeiten“ wie Pickel, störende Objekte usw. Was klarerweise nicht geht, sind stundenlange Beauty-Retusche oder „digitale plastische Chirurgie“ 😉

Wenn es zeitlich angespannt hergeht, wie in der Hoch- oder Urlaubssaison beauftrage ich auch externe Dienstleister für diese Grund-Bildbearbeitung nach meinen Vorgaben und finalisiere die Bilder dann natürlich selbst. Das spart Zeit, sodass du auch zu deinen Bildern kommst und nicht mehrere Monate darauf warten musst.

Ich garantiere dir die ersten Bilder nach einer Woche!

Wie ist der Bildstil

Ich bevorzuge es unauffällig zu sein und so Reportagebilder mit natürlichen Emotionen zu bekommen. Beim Paarshooting ist mir 100% wichtig, dass ihr euch wohl fühlt, auch wenn ihr nicht gerne vor der Kamera steht. Ich optimiere dabei die natürlichen Posen und schaffe so eine authentische, komfortable Stimmung, bei der es euch sicher auch leicht fallen wird fotografiert zu werden und dabei auch Spaß zu haben.

Mein Bildstil ist daher so zu beschreiben: Natürlich & aufrichtig, fröhlich, dokumentarisch. Technisch gesprochen: Offenblendig dh. mit unscharfem Hintergrund, selektiver Schärfe, hell, das Grün etwas entsättigt ins Mediterrane und ich mag es gelegentlich auch Schwarz-Weiß.

Womit ich keine Freude habe ist Kitsch und Foto-Accessoires.

Wie viel kostet dich das

Das kann ich dir nach einem kostenlosen Vorgespräch genau sagen, denn das hängt von vielen Faktoren ab, die ich noch als Info benötige von dir. Eine erste Orientierung kann ich dir aber soweit geben: Zwischen EUR 1.500 und EUR 2.200 (jeweils im Team mit einem zweiten Fotografen) bewegen sich derzeit meine „durchschnittlichen“ Angebote. Der genaue Aufwand ermittelt sich anhand Umfang, Dauer und Anfahrtsweg.

Aber vergiss das gleich wieder – deine Hochzeit ist nicht „Durchschnitt“, sondern etwas super-Besonderes. Wichtig ist mir folgende Botschaft: Ich habe das Ziel, dir ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis zu bieten, keinesfalls auf Qualität zu verzichten und dennoch günstig und daher leistbar zu sein – eben so, dass dein Budget nicht gesprengt wird.

Warum? Weil ich das gerne mache und dank meines Hauptberufes „nicht muss“. Ich will mit meiner Fotografie keine anonyme Position auf der Rechnung eures Hochzeitstages sein – ich sehe euch jetzt schon als Freunde, denen ich mit meinem Wissen und Können professionell und mit vollem Einsatz dienen kann.

Wenn du so jemanden suchst, lies bitte weiter oder kontaktiere mich gleich…

Ich arbeite auch im Team

Dank einer Kooperation mit der erfolgreichen Familienfotografin Daniela Weinzettl aus Stainz kann ich dir auch eine Begleitung als Fotografen-Team anbieten (Primary & Second Shooter).

Wann das sinnvoll oder sogar erforderlich ist, kläre ich mit dir im Beratungsgespräch. Erforderlich? Ja, das kann sein, denn wenn mein Qualitätsanspruch nicht voll gewährleistet ist, arbeite ich ausschließlich im Team. Keine Kompromisse und Experimente, wenn es um deine Hochzeitserinnerungen geht. Ich hoffe du verstehst…

Hast du gute Ausrüstung?

Darauf kannst du wetten! Ich arbeite mit den neuersten Vollformat-Kameras des meiner Meinung modernsten und innovativsten Kamera-Herstellers (konkret Sony Alpha 7R3, Alpha 7M3 und Alpha 7M2 falls du dich da auskennst). Weiters verfüge ich über viele hochwertige Objektive (Zeiss oder Sony G Master) für die verschiedenen Anwendungen. Konkret komme ich mit Equipment im Wert eines kleinen, feinen Neuwagens zu deiner Hochzeit.

Angeber? Nein, ich lasse mich nur sicher nicht von dir dafür bezahlen, dass ich mit deinen Hochzeitserinnerungen mit Hobby-Ausrüstung experimentiere.

Natürlich bin ich von technischen Problemen auch nicht ausgenommen, aber eine Profi Kamera muss z.B. zwei Speicherkarten-Slots haben, um doppelt die Bilder zu speichern, falls es mit der SD-Karte was hat und eine Kamera spinnen sollte, fahre ich nicht nach Hause, sondern hab‘ ich eine zweite umgehängt.

Das ist mein Verständnis von (technischer) Professionalität und die bezahlst du schließlich. Hinterfrage das bitte im eigenen Interesse bei Preisvergleichen.

Technik trifft Kreativität

Keine Angst, ich bin nicht Vollblut-Techniker. Ich habe eine technisch-wirtschaftliche Hochschulausbildung mit einem Schwerpunkt auf digitale Medien mit Auszeichnung abgeschlossen. Das hilft mir, mich in diesen unterschiedlichen Welten mit Erfolg zu bewegen. Dies beweise ich auch in meinem Hauptberuf.

Hier erfährst du mehr über meine Person, Ausbildung und auch, wie ich zur Fotografie gekommen bin, warum ich das mache und von wem ich es gelernt habe.

Link: Über mich

Als „Beweis meiner Kreativität“ möchte ich anführen: Ich habe 2017 die Grazer Photochallenge gewonnen. Das – behaupte ich- schafft man nicht, wenn man nicht kreativ ist…

Aber lies dir die ganze Geschichte dazu selbst nach:

Link: Das war mein Sieg bei der Photochallenge 2017 in Graz

Ist dein Termin noch frei?

Ich habe mich auf Hochzeiten und Taufen spezialisiert. Da diese Feierlichkeiten meist an Samstagen stattfinden und ich meiner nebenberuflichen Tätigkeit als Fotograf nur einen gewissen Rahmen Raum in meiner Freizeit geben will, sind meine Einsätze pro Jahr begrenzt.

Frag‘ also deinen Termin am besten sofort an. Ich musste leider schon öfters bei zu kurzfristig angefragten Termine – weil schon gebucht oder mit meiner Familie fix verplant– ablehnen.

Bist du auch wohl „gut“?

Jeder ist irgendwie „gut“ – die Frage geht eher an dich zurück: Wer ist ausreichend „gut“ für dich und deinen Anspruch?

Mehr Fragen noch: Wem vertraust du, deine Erinnerungen vom Hochzeitstag festzuhalten? Wen möchtest du an deinem Hochzeitstag so nahe bei dir haben, wie es bei einer Hochzeitsbegleitung der Fall ist? Wie sehr stimmt die Chemie? Wie wichtig sind dir die Fotos und Erinnerungen deines Hochzeitstages jetzt und vielleicht in 10, 20, 30… Jahren? Gibst du einem Amateur, einem talentierten Newcomer mit ersten Erfahrungen oder nur einem Profi mit jahrelanger Erfahrung dein Vertrauen? (Ich bin der Newcomer am Markt, das soll dir bewusst sein.).

Und wie viel bist du bereit und aufgrund deiner Lebensumstände in der Lage dafür zu bezahlen?

Hochzeiten können von Onkel Klaus (oder wähle einen anderen Vornamen) fotografiert werden. Aber auch von den besten Hochzeitsfotografen der Welt mit 70 und mehr internationalen Auszeichnungen – und auch in Österreich gibt es einige sehr, sehr gute Hochzeitsfotografen (wie „Carmen and Ingo“, die mich sehr inspirieren und von denen ich lerne).

Preise für Hochzeitsfotografen reichen von Null (bei Onkle Klaus) bis zu vielen tausend Euro. Da wirst du bestimmt selbst schnell Unterschiede erkennen, wenn du dich damit beschäftigst. Frage doch einfach bei mehreren Fotografen an, schau dir die Bilder an, buche ein Kennenlern-Shooting, frag andere Paare nach ihren Erfahrungen und Budgets oder schau auf die Bewertungsseiten im Internet.

Meine bisherigen Kundenbewertungen findest du übrigens hier:

Ich habe da noch eine paar Fragen…

Davon gehe ich aus! Sehr gerne! Ich hätte da auch noch ein paar. Bitte kontaktiere mich am besten über das Formular, dann hab‘ ich alle deine Daten, die ich brauche. So erkenne ich auch, dass du diese Infos hier schon bekommen bzw. gelesen hast. Das hilft ein gutes Stück effizienter zu sein.

Ich freue mich auf dich!